21. April 2022

Erste Erzeugerversammlung stellt die Weichen

Die erste Erzeugerversammlung der Landfrisch AG fand am 19.04. statt. Die Vorstände Johannes von Eerde und Labinot Elshani freuten sich dabei über ein volles Haus, denn die Erzeuger waren – gleich teils durch mehrere Familienmitglieder – vollzählig vertreten. In entspannter Stimmung wurden die bisherigen Aktivitäten wie der generelle Vermarktungsbeginn und der gelungene Start der Fruchtgemüsesaison reflektiert, sowie ein positiver Ausblick auf die kommende Freilandsaison und die mittelfristige Strategie der Organisation präsentiert. Aber auch herausfordernde Themen wie die steigende Rohstoff- und Energiekosten oder die aktuell langen Lieferzeiten für Verpackung- und Hilfsmittel aller Art fanden ein lebhaftes Forum, in das sich alle Erzeuger konstruktiv einbringen konnten. Insgesamt zeigten sich die Inhaber mit den neu geschaffenen Strukturen und Synergieeffekten nach dem ersten erfolgreichen Quartal mehr als zufrieden mit der noch jungen Entwicklung ihrer Organisation.

Besonders hervorgehoben wurde die außerordentlich gute Leistung des Teams in Bergheim, die maßgeblich in den letzten Monaten dazu beigetragen hat, dass der Start so gelungen ist und Strukturen geschaffen werden konnten.

Weitere Meldungen

5. April 2022

Landfrisch AG offiziell anerkannte Erzeugerorganisation

Landwirtschaftskammer NRW ermöglicht zügige Anerkennung

Der Landfrisch AG ist nun offiziell und rückwirkend zum 1. Januar 2022 die Anerkennung als Erzeugerorganisation in NRW, für Obst und Gemüse gemäß Artikel 152 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr.1308/2013, erteilt worden.

4. April 2022

Gelungener Start für regionales Fruchtgemüse

Gurken, Tomaten und Auberginen im Osternest

Nach einem wieder mal gefühlt sehr langen Winter mit nur wenig Licht haben die letzten Wochen Sonnenschein nicht nur für überraschend gute Stimmung bei uns Menschen gesorgt, sondern auch bei den Pflanzen unserer Fruchtgemüsegärtner.

4. April 2022

Landfrisch frisch gestrichen!

Neue Vermarktung glänzt mit frischem Auftritt

Was ist es denn nun? Ein dynamisches „L“? Oder erinnert das neue Logo dann doch vielleicht eher an ein von der Natur inspiriertes Unendlichkeitszeichen? Na, beides, ist doch klar!